Warenkorb 0
€0,00

FLORA Aktiv – Premium Kräuterpulver für Hunde und Pferde - Kräutermischung zur Unterstützung des Magen-Darmtraktes und der Verdauung. Kann bei Durchfall, Verstopfung und Koliken helfen und die Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen.

Auf Lager
SKU
VP-KP-FLORA-500-1
€47,90

V-POINT premium pet food

FLORA Aktiv – Premium Kräutermischung für Hunde und Pferde

Zur Unterstützung des Magen-Darmtraktes und der Verdauung. Kann bei Durchfall, Verstopfung und Koliken helfen und die Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen. Die Mischung beinhaltet Kräuter gegen Durchfall und Kotwasser, Kräuter gegen Verstopfung, Kräuter zur Unterstützung bei Magengeschwüren und Magenschleimhautentzündungen, Kräuter gegen schlechten Maulgeruch sowie Kräuter gegen Sodbrennen und Gastritis. Das Ganze kombiniert mit Gemüse für einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt.

Für eine optimale Rundum-Wirkung können die Kräuter mit den Premium Vitties „Belly Well“ kombiniert werden.

 

V-POINT premium pet food

FLORA Aktiv – Premium Kräutermischung für Hunde und Pferde

Zur Unterstützung des Magen-Darmtraktes und der Verdauung. Kann bei Durchfall, Verstopfung und Koliken helfen und die Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen. Die Mischung beinhaltet Kräuter gegen Durchfall und Kotwasser, Kräuter gegen Verstopfung, Kräuter zur Unterstützung bei Magengeschwüren und Magenschleimhautentzündungen, Kräuter gegen schlechten Maulgeruch sowie Kräuter gegen Sodbrennen und Gastritis. Das Ganze kombiniert mit Gemüse für einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt.

Für eine optimale Rundum-Wirkung können die Kräuter mit den Premium Vitties „Belly Well“ kombiniert werden.

 

Fütterungsempfehlung für Pferde:

  • Großpferde: bis zu 50 g pro Tag
  • Ponys: bis zu 25 g pro Tag

Fütterungsempfehlung für Hunde:

  • 0-15 kg:   bis zu 3 g pro Tag
  • 15-30 kg: bis zu 5 g pro Tag
  • 30+ kg:    bis zu 10 g pro Tag

Das Kräuterpulver einfach trocken unter das tägliche Futter mischen oder mit Wasser anfeuchten. Es ist ebenfalls möglich, das Pulver mit warmem Wasser anzusetzen und kurz ziehen zu lassen wie einen Tee. Man kann das Teewasser dann zB gleich zum Einweichen eines Mash oder zum anfeuchten von Trockenfutter verwenden.

Als Kuranwendung für max. 6-8 Wochen füttern.
ACHTUNG: Teile dieser Mischung gelten als Doping-relevant (Süßholzwurzel). Es ist eine Karenzzeit von 2 Tagen einzuhalten.

Bitte beachte jedoch: Die Fütterung von Kräutern ersetzt in akuten Fällen niemals die Diagnose und Behandlung beim Tierarzt.


Zusammensetzung:

Löwenzahnblätter, Rote Beete, Schafgarbe, Kamillenblüten, Süßholzwurzel, Zistrose

Analytische Bestandteile (%):
Rohprotein 12,2 %, Rohfett 1,8 %, Rohfaser 13,1 %, Rohasche 8,2%, Natrium 0,42%


 

Infos zu den Inhaltsstoffen:

Löwenzahnblätter
Botanischer Name des Löwenzahn: Taraxacum officinale

Der Löwenzahn hat eine ausgeprägte blutreinigende Kraft und eignet sich daher vorzüglich für eine Frühjahrskur. Er regt sämtliche Verdauungsorgane sowie Niere und Blase an, dadurch werden alte Schlacken ausgeschieden. Deshalb kann er auch bei Rheumatismus und Arthrose helfen.

Rote Beete

Das Gemüse unterstützt die Leber bei der Selbstreinigung und regt den Gallenfluss an. Die Knolle besitzt einen hohen Eisen- Kupfer und Folsäuregehalt und fördert damit die Blutbildung. Auch bei Erschöpfungszuständen und bei negativen Stimmungen kann das Gemüse positiv wirken.

In unserer Mischung dient die Rote Beete in erster Linie als Lieferant für hochwertige Mineralstoffe und desweiteren als Geschmacksgeber für mäklige Tiere.

Schafgarbe
Botanischer Name der Schafgarbe: Achillea millefolium

Die Schafgarbe wirkt krampflösend und entzündungshemmend. Außerdem regt sie die Produktion von Speichel und Galle an, was sie zu einem besonders wichtigen Kraut bei Magen-Darm-Krankheiten macht. Bei den Inhaltsstoffen kann die Schafgarbe mit Flavonoiden, Gerbstoffen, ätherischem Öl, Kampfer, diversen Bitterstoffen und vor allem mit Kalium aufwarten.

Kamille
Botanischer Name der Kamille: Matricaria chamomilla

Die Kamille wird zu Recht als wahrer Tausendsassa bezeichnet. Typisch für die Kamille ist der Duft, den wohl jeder von uns kennt. Die Wirkung der Kamille ist vielfältig und reicht von krampfstillend, entzündungshemmend über beruhigend und austrocknend bis hin zu blähungswidrig und wundheilend. Sie wird bei Verdauungsbeschwerden, Nieren- und Blasenleiden, Problemen im Stoffwechsel, Beruhigung des Nervensystems, Atemwegserkrankungen und Frauenleiden eingesetzt.

Süßholzwurzel
Botanischer Name des Süßholz: Glycyrrhiza glabra

Süßholz ist die Wurzel der suptropischen Süßholzpflanze und ist der Ausgangsstoff für Lakritze. Sie ist aber auch eine vielseitige Heilpflanze, die gegen Husten, Magengeschwüre und Kopfschmerzen hilft.

Die Wurzel wirkt auswurffördernd, krampflösend, entzündungshemmend, antibakteriell und fungizid.

Süßholz fördert nicht einfach nur die Nierentätigkeit wie die meisten anderen Blutreinigungskräuter, sondern es hilft den Körperzellen dabei, ihre Abfallstoffe auszuscheiden und reinigt daher das Gewebe.

Zistrose
Botanischer Name der Zistrose: Cistus incanus

Zistrose wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und gilt als Radikalfänger. Sie stärkt das Immunsystem und wird gegen Infektionskrankheiten, Allergien und Hautproblemen eingesetzt.