Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma D@N-Development e.U.

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für die Händler die Ihre Produkte über die Verkaufplatform all-i-want verkaufen.
Für die Lieferung und das verkaufte Produkte selbst, ist der Händler verantwortlich, der Händler hat sich an unsere AGB zu halten und wir von all-i-want sind lediglich für die bereitstellung der Verkaufspaltform und für den Bezahlprozess veranwrotlich.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Marktplatz https://www.all-i-want.at .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit


D@N-Development e.U.
Daniel Mikicevic
Rettlsteinerweg 76
A-6112 Wattens
Registernummer 428811 f
Registergericht Landesgericht Innsbruck

zustande.

(3) Mit der Registration des Händlerkontos, akzeptiert der Händler gleichzeitig unsere AGB.
(4) Bei Eingang einer Bezhalung in unserem Marktplatz gelten folgende Regelungen:

Die Auszahlung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Sobald die Bezahlung des Endverbrauchs bei uns eingeht, erstellen wir eine Rechnung
2) Nach Rechnungserstellung kann der Händler dieses Guthaben abzüglich der Provision von 5% auszahlen lassen
3) Dafür muss der Händler in seinem Verkaufsportal, seine Bankverbindung angeben
4) Jede Woche am Freitag, werden die ganzen Anfragen zur Auszahlung bearbeitet
5) Um komplizierte umbuchungen zu vermeiden, findet die Auszahlung erst nach der Rückgabefrist des Verbrauchs statt (14 Tage)
5) Je nach Bank wird dem Händler das Guthaben in den nächsten Werktagen gutgeschrieben

Der Händler kann kostenlos seine Produkte über das Verkaufsportal pflegen, es fallen in der Corona Krise keine monatlichen Gebühren an. Die Registierung ist kostenlos und unverbindlich, dass Händlerkonto kann jederzeit gekündigt werden.
Eine Kündingung ist erst dann möglich, wenn keine Bestellungen mehr offen sind.

 

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, Klarna, welches an all-i-want bezahlt wird.

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

(4) Für die Versandkosten ist der Händler seblst zuständig, diese sind je nach Händler individuell gestaltet und kann der Händler selbst bestimmen.

(5) Sollte ein Händler die Versandkosten für andere zwecke Missbrauchen, oder absichtlich zu hohe Kosten eintragen, wird er beim ersten mal abgemahnt und bei nicht Beachtung vom System gesperrt.

 

§4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 7 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

(3) Der Händler hat die Möglichkeit individuelle Lieferzeiten anzugegeben, in der Produktbeschreibung sind die Lieferzeit angegeben, diese können unter den Händlern unterschiedlich sein.

 

§5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Bezahlung der Ware bis zum vollständigen ablauf des Rückgaberechtes des Verbrauchs, damit werden komplizierte umbuchungen vermieden. Somit kann sichergestellt werden, dass der Händler die Auszahlung nicht zurückbuchen muss, im Falle einer Rückerstattung.

 

§6 Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Shop auf dem all-i-want Marketplace durch Verbraucher und Unternehmer gelten die nachfolgenden AGB.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

Gegenüber Unternehmern gilt: Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

 

 

§7 Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten

Der Kaufvertrag kommt zustande mit all-i-want @gemeinsamfürösterreich.

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie haben die Möglichkeit, den Bestellprozess über das Warenkorbsystem abzuschließen. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

 

Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Wir nehmen Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 7 Tagen..

 

 

§8 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

 

Wir speichern den Vertragstext auf unseren Systemen, die jedoch für Sie nicht zugänglich sind. Über Ihren all-i-want-Account haben Sie jedoch die Möglichkeit, Ihre letzten Bestellungen einzusehen. Der vollständige Vertragstext ist dort nicht zugänglich.

 

 

§9 Bezahlung

Sie können den Rechnungsbetrag über KLARNA bezahlen. Die Zahlungsabwicklung wird durch all-i-want durchgeführt. Ihr Konto wird erst nach Versand der Ware belastet. all-i-want leitet uns die Zahlung weiter, ohne dass wir Ihre Zahlungsdaten erhalten. Nähere Informationen finden Sie auf den Hilfeseiten zu all-i-want Marketplace: https://doc.all-i-want.at/

 

 

§10 Widerrufsrecht

Ihnen steht das gesetzliche Widerrufsrecht, wie in der Widerrufsbelehrung beschrieben, zu.

 

 

§11 Unsere freiwillige Rückgabegarantie

Unbeschadet Ihrer gesetzlichen Rechte bieten wir Ihnen die folgende freiwillige Rückgabegarantie an: Produkte, die der Verbraucher über all-i-want erwerben kann, können innerhalb von 21 Tagen ab Erhalt der Ware an den Händler zurücksenden, sofern keiner der Ausschlussgründe vorliegt, die Ware vollständig ist und sich in demselben Zustand befindet wie bei Erhalt. Neue Artikel müssen auch bei Rückgabe neu und unbenutzt sowie vollständig sein. Gebrauchte Artikel dürfen keine zusätzlichen Abnutzungsspuren oder Beschädigungen haben. Waren, für die Sie kein Widerrufsrecht haben, können Sie auch im Rahmen der Rückgabegarantie nicht zurückschicken.

 

Weitere Einzelheiten, insbesondere zu einzelnen Produktkategorien und Rücksendekosten ist der Verbraucher selbst verantwortlich.

 

Entsprechendes gilt für gegebenenfalls geltende verlängerte Rücksendefristen.

 

Diese Rückgabegarantie beschränkt nicht Ihre gesetzlichen Rechte und somit auch nicht Ihr Widerrufsrecht wie oben beschrieben.

 

 

§12 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

Für Unternehmer gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Sie dürfen die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen treten Sie – unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache - in Höhe des Rechnungsbetrages an uns im Voraus ab, und wir nehmen diese Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt, wir dürfen Forderungen jedoch auch selbst einziehen, soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen.

 

 

§13 Transportschäden

Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

 

Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

 

 

§13.1 377 HGB

(1) Ist der Kauf für beide Teile ein unternehmensbezogenes Geschäft, so hat der Käufer dem Verkäufer Mängel der Ware, die er bei ordnungsgemäßem Geschäftsgang nach Ablieferung durch Untersuchung festgestellt hat oder feststellen hätte müssen, binnen angemessener Frist anzuzeigen.

 

(2) Unterlässt der Käufer die Anzeige, so kann er Ansprüche auf Gewährleistung (§§ 922 ff. ABGB), auf Schadenersatz wegen des Mangels selbst (§ 933a Abs. 2 ABGB) sowie aus einem Irrtum über die Mangelfreiheit der Sache (§§ 871 f. ABGB) nicht mehr geltend machen.

 

(3) Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss er ebenfalls in angemessener Frist angezeigt werden; andernfalls kann der Käufer auch in Ansehung dieses Mangels die in Abs. 2 bezeichneten Ansprüche nicht mehr geltend machen.

 

(4) Zur Erhaltung der Rechte des Käufers genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige; dies gilt auch dann, wenn die Anzeige dem Verkäufer nicht zugeht.

 

(5) Der Verkäufer kann sich auf diese Vorschrift nicht berufen, wenn der Käufer beweist, dass der Verkäufer den Mangel vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht oder verschwiegen hat, oder wenn es sich um einen Viehmangel handelt, für den eine Vermutungsfrist (§ 925 ABGB) besteht.

 

 

§14 Gewährleistung und Garantien

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Online-Shop.

 

Kundendienst: per E-Mail an office@all-i-want.at, sales@all-i-want.at, support@all-i-want.at

 

 

§15 Haftung/p> Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit

 

• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung

 

• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder

 

• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

 

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

 

Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

 

 

§16 Streitbeilegung/p> Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden:

ec.europa.eu/consumers/odr/. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit. .

 

 

§17 Jugendschutz/p> Wir bieten keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Unsere Produkte für Kinder können nur von Erwachsenen gekauft werden. Falls Sie unter 18 sind dürfen Sie bei all-i-want nur unter Mitwirkung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten nutzen. Eltern haften für ihre Kinder.

 

§18 Schlussbestimmungen

Sind Sie Unternehmer, dann gilt das österreichische Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

 

 

Stand der AGB Apr.2020