Warenkorb 0
€0,00

BARF Zusatz – Premium Kräuterpulver für Hunde - Zur Ergänzung der täglichen Futterration bei BARF-Fütterung.

Auf Lager
SKU
VP-KP-BARF-500-1
€45,70

V-POINT premium pet food

BARF Zusatz – Premium Kräutermischung für Hunde

Zur Ergänzung der täglichen Futterration bei BARF-Fütterung und zur teilweisen Deckung des pflanzlichen Futteranteils. Die Mischung beinhaltet Kräuter und Gemüse mit hohem Vitamin- und Mineralstoffgehalt.

Unsere Fütterungsempfehlung deckt ca. die Hälfte des pflanzlichen Futteranteils (je nach Gewicht und Aktivität des Hundes individuell). Bitte ergänzen Sie die tägliche Ration Ihres Hundes noch mit etwas frischem Obst und Gemüse.

Für eine optimale Rundum-Versorgung können die Kräuter mit unseren Premium Vitties „Seealge-BARF“ kombiniert werden.

 

V-POINT premium pet food

BARF Zusatz – Premium Kräutermischung für Hunde

Zur Ergänzung der täglichen Futterration bei BARF-Fütterung und zur teilweisen Deckung des pflanzlichen Futteranteils. Die Mischung beinhaltet Kräuter und Gemüse mit hohem Vitamin- und Mineralstoffgehalt.

Unsere Fütterungsempfehlung deckt ca. die Hälfte des pflanzlichen Futteranteils (je nach Gewicht und Aktivität des Hundes individuell). Bitte ergänzen Sie die tägliche Ration Ihres Hundes noch mit etwas frischem Obst und Gemüse.

Für eine optimale Rundum-Versorgung können die Kräuter mit unseren Premium Vitties „Seealge-BARF“ kombiniert werden.

 

 

Fütterungsempfehlung für Hunde:

  • 0-15 kg:   bis zu 10 g pro Tag
  • 15-30 kg: bis zu 20 g pro Tag
  • 30+ kg:    bis zu 25 g pro Tag

Das Kräuterpulver einfach trocken unter das tägliche Futter mischen oder mit Wasser anfeuchten.

Zur längerfristigen Anwendung geeignet.

 

Zusammensetzung:

Karotte, Brennnesselblätter, Birkenblätter, Löwenzahnblätter, Mariendistelfrüchte

Analytische Bestandteile (%):
Rohprotein 13,3 %, Rohfett 2,7 %, Rohfaser 10,5%, Rohasche 9,9%, Natrium 0,34 %


 

Infos zu den Inhaltsstoffen:

Karotten
Karotten besitzen den höchsten Gehalt an Carotin unter allen Gemüsearten. Daneben weist die Karotte aber auch die Vitamine B1, B2, B6, C und E auf. An Mineralstoffen findet man noch Kalzium, Eisen, Magnesium, Kalium, Zink und Phosphor in der Karotte.

In unserer Mischung dienen die Karotten in erster Linie als Vitamin-Spender und auch als Geschmacksgeber für besonders mäklige Tiere. Damit ist gewährleistet, dass auch mäklige Esser unsere Kräuter im Futter akzeptieren.


ennnesselblätter

Botanischer Name der Brennnessel: Urtica dioica

Brennnesselblätter sind reich an Vitamin C, Silicium und Eisen.

Die Pflanze regt den Stoffwechsel und die Durchblutung an und wirkt harntreibend, entschlackend und blutreinigend. Arthrose und Arthritis können mit ihrer Hilfe gelindert werden und die giftigen Nebenprodukte der Entzündungen können mit dem Harn ausgeschieden werden.

Das enthaltene Magnesium hat eine zusätzliche positive Wirkung auf den Muskelstoffwechsel, Silicium stärkt das Bindegewebe und die Haut. Chronische Beschwerden der Atemwege, der Verdauung und des Bewegungsapparates lassen sich ebenso mit Brennnesseln behandeln. Sie sorgen für bessere Durchblutung bei angeschwollenen Beinen und ziehen eingelagertes Wasser aus dem Gewebe. Geschwächten Tieren verhilft die Pflanze zu einem besseren Allgemeingefühl.

Löwenzahnblätter
Botanischer Name des Löwenzahn: Taraxacum officinale

Der Löwenzahn hat eine ausgeprägte blutreinigende Kraft und eignet sich daher vorzüglich für eine Frühjahrskur. Er regt sämtliche Verdauungsorgane sowie Niere und Blase an, dadurch werden alte Schlacken ausgeschieden. Deshalb kann er auch bei Rheumatismus und Arthrose helfen.

Birkenblätter
Botanischer Name der Birke: Betula alba

Die Birke wirkt harntreibend, sodass sie gut gegen Rheuma und andere Stoffwechselerkrankungen hilft. Birke hilft dabei, alte Schlacken auszuschwemmen und die Niere zu unterstützen. Auch bei hartnäckigen Hauterkrankungen kann ein Tee aus Birkenblättern Linderung schaffen.

Mariendistelfrüchte
Botanischer Name der Mariendistel: Carduus Marianus

Die Mariendistel besitzt leberschützende Wirkungen, die auch durch wissenschaftliche Studien belegt sind. Ihr Haupteinsatzgebiet ist daher die Leber und die Leberentgiftung. Der Wirkstoff Silibinin schützt die Leberzellen vor Giftstoffen, die Leber wird so vor Giften nahezu aller Art geschützt. Außerdem wirkt sie gegen Verdauungsbeschwerden und gegen Allergien.

Die Mariendistel neutralisiert freie Radikale und mindert oxidativen Stress, sie gehört somit zu den antioxidativen Heilpflanzen. Zusätzlich aktiviert die Pflanze die körpereigene Entgiftungsfähigkeit der Leber.